Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag
Bistro 12:00-14:00 h & 18:00-22:00 h
Fine Dining 18:00-22:00 h

Samstag
Bistro & Fine Dining 18:00-22:00 h

Anschrift

Äußere Sulzbacher Straße 118
90491 Nürnberg

T +49 (0)911. 923 00 823
reservierung@meierszweisinn.de

→ ZUR RESERVIERUNG

Arbeiten in der Spitzengastronomie

Von Michele Detzel |

Zwischen Teamsport, spezieller Führungskompetenz und niveauvollen Köstlichkeiten

Viele Mitarbeitende des Gastgewerbes werden es kennen: Arbeitszeiten bis spät in die Nacht, an Sonntagen nach Bedarf kurzfristig einspringen, ein niedriger Verdienst und keinerlei Aufstiegschancen? Dieses Bild spiegelt auch heutzutage noch häufig die Realität des Arbeitsalltags innerhalb vieler Gastronomiebetriebe wider. Daher ist es nicht verwunderlich, dass insbesondere nach der beschwerlichen Corona-Zeit mit Lockdown-Monaten und Kurzarbeitergehalt ein deutlicher Rückgang an gutausgebildeten Fachkräften im Gastronomie-Bereich zu verzeichnen ist.

Die äußeren Umstände erfordern einen längst überfälligen Wandel der Arbeit in Service und Küche, damit das Berufsfeld weiterhin reizvoll für junge Nachwuchskräfte bleibt. Denn obwohl die Gastronomie wieder an Fahrt aufgenommen hat und zum üblichen Tagesgeschäft übergegangen ist, macht sich der Mangel an Beschäftigten aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe deutlich bemerkbar.

Um dem Image-Problem der Branche entgegenzusteuern und das Berufsfeld auch für die jüngere Generation attraktiver zu gestalten, müssen betroffene Wirte auf die Anforderungen des Marktes reagieren. Mit sinnstiftender Arbeit und einer entsprechenden Würdigung der beteiligten Menschen, die hinter den Gerichten stehen, besteht die Chance, dass die Küche wieder als attraktiver Arbeitsplatz angesehen wird und sich die Arbeit in der Gastronomie erneut in die Liste der Traumberufe junger Menschen einreiht.

Entgegen der eingangs genannten Realität vieler Gastronomiebetriebe zeichnet sich ein guter Arbeitgeber jedoch nicht allein durch zeitgemäße Arbeitsbedingungen, sondern ebenfalls durch den Fokus auf die Entwicklungschancen der Mitarbeitenden aus. Denn wer für seinen Beruf brennt und darin völlig aufgeht, der sollte im Berufsalltag die Möglichkeit erhalten etwas einzubringen und erreichen zu können.

Für uns ist eine Sache klar: „Kochen ist Teamsport.“ Daher bemühen wir uns, dass nicht nur die alteingesessenen Hasen und Ranghöchsten ihr Wissen weitergeben, sondern auch die Nachwuchstalente unseres jungen Teams am regen Erfahrungsaustausch teilnehmen und neue Einflüsse einbringen dürfen. So zeichnet sich die Gestaltung der Speisekarten durch die unterschiedlichen Charaktere, die daran mitgewirkt haben, aus.

Insbesondere da das Alleinstellungsmerkmal unseres Konzeptes die Verbindung zweier Welten ist, ist es wichtig, dass man bei der Kreation der regelmäßig wechselnden Gerichten stets kreativ bleibt und viel Neues ausprobiert. Während im Bistro, Klassiker neu interpretiert oder einfach nur richtig gut gemacht werden, können die Gäste im Fine Dining Bereich von den Kreationen der gehobenen Küche kosten. Um diesen Spagat zu schaffen und sich als Marke mit eigener, unverwechselbarer Ausrichtung auf dem Markt zu etablieren, genügt es daher nicht den Fokus ausschließlich auf Sterne und Punkte zu setzen, sondern benötigt es ein großartiges Team, das voller Tatendrang hinter einem steht. Schließlich ist man als Chef immer nur so gut wie sein Team!

Unserer Meinung nach können insbesondere junge Köchinnen und Köche von einem abwechslungsreichen Arbeitsalltag profitieren. Denn durch die Mitsprache bei der Angebotsgestaltung, sowie die Möglichkeit regelmäßig bei Kochkursen, Themenabenden und Events wie z.B. der kulinarischen Begleitung unserer Weinfrühschoppen mitzuwirken, sammelt man gerade durchs Mitmachen wertvolle Berufserfahrung und lernt die Arbeit, die hinter dem „Eyecatcher“ auf dem Teller steckt, kennen. Bei den Kochkursen kann man sein Können unter Beweis stellen und eine gute Mischung aus informativen Hintergrundwissen zu den Produkten und praktische Techniken, um diese zuzubereiten an die Teilnehmer des Kurses weitergegeben. Im Rahmen des Probekochens werden intern regelmäßig neue Rezeptideen ausgetestet und darauf geachtet, dass die experimentellen Spielereien auch schmecken. Vor allem in Vorbereitung auf ein neues Fine Dining Menü bedarf es hierbei teilweise mehrere Anläufe mithilfe unterschiedlicher Ansätze, bevor es ein Gericht tatsächlich auf die Karte schafft. Wichtig ist, dass man das Grundprodukt gut erkennen kann. Drumherum darf es dann verrückt sein. Letztendlich muss der Gast bei den vielschichtigen Gerichten nicht nur die einzelnen Komponenten und die tieferen Geschmacksebenen erkennen können, sondern auch schmecken können, dass da viel Know-How und Leidenschaft hinter dem Schaffensprozess steckt.

Doch es muss nicht immer nur Fine Dining sein. Auch mit einfachen Gerichten kann man punkten. Alle, die lieber eine wirklich gute Maishähnchenbrust oder geschmorte Kalbsschulter (und die Betonung liegt hierbei auf wirklich gut) haben möchten, werden sich im Bistro wohl fühlen. Denn obwohl der Trend in diesem Bereich darin liegt, alte Gerichte wieder zu entdecken und aufzubereiten oder gar neu zu interpretieren, muss zunächst die Grundlage dafür stimmen. Hierin liegt auch die Lehre für die jungen Nachwuchsköche: Die Basics müssen sitzen und darauf kann aufgebaut werden. Dabei ist doch auch gerade der Vorteil des Handwerks und das Schöne am Koch-Beruf, dass man etwas mit den Händen herstellt und am Ende eines Tages sieht, was man geleistet hat. Unser Motto ist es zwar Perfektion anzustreben, jedoch darf man dabei nie vergessen, dass an manchen Tagen nicht immer alles bis ins kleinste Detail perfekt verläuft. Hier heißt es Ruhe bewahren und nach der bestmöglichen Lösung suchen. Denn nur ein kollegiales Miteinander fördert das Arbeitsklima und stärkt die Gruppendynamik.

Dabei wird die Stärkung des Zusammenhaltes innerhalb des Teams auch außerhalb der Arbeitszeiten sichtbar. Im Vorfeld der Mittagspause wird meist gemeinsam eine ausgewogene und stets abwechslungsreiche Mittagsverpflegung zubereitet. Im Anschluss daran bleibt genügend Zeit, um mit der frisch gekochten Mahlzeit seinen Hunger zu stillen und sich mit seinen Team-Kollegen über den Tag, sowie neue Koch-Ideen auszutauschen. Wer zur Abwechslung die Mittagpause außer Haus verbringen möchte, wird auf der Suche nach einer stärkenden Mahlzeit bei einem kurzen Spaziergang zum nächsten Bioladen in der näheren Umgebung oder beim Bäcker nebenan sicherlich fündig.  Häufig besteht am Ende des Tages nach getaner Arbeit noch die Möglichkeit sich im Rahmen eines geselligen Beisammenseins untereinander auszutauschen und die Erfolge des Tages zu feiern. Sowohl in finanzieller Hinsicht als auch in Form von außergewöhnlichen Teamevents möchten wir unseren Mitarbeiter/Innen aus Küche und Service die Wertschätzung entgegenbringen, die sie für ihre hervorragende und stets zuverlässige Arbeitsweise verdienen. So diente unsere letzte Weihnachtsfeier im Zwei-Sterne-Restaurant Ikarus in Salzburg nicht nur als außergewöhnliches Erlebnis und Inspirationsquelle für neue Impulse, sondern auch als großes Dankeschön an unser tolles Team! 

Wir bemühen uns, den Personen, die Feuer und Flamme für ihren Beruf sind mit unserer modern ausgestatteten Küche, frischen Zutaten und spannenden Produkten aus aller Welt eine angenehme Arbeitsumgebung zu schaffen, sowie vielfältige Berufs- und Karrieremöglichkeiten aufzuzeigen, damit sie ihr volles Potenzial entfalten können. Jedoch sind neben einer fairen finanziellen Entlohnung und beruflichen Aufstiegschancen auch zunehmend geregelte Arbeitszeiten notwendig. Work-Life Balance ist ein brennendes Thema in der Gastronomie und bekommt einen immer höheren Stellenwert bei den Mitarbeitenden. Obwohl der Balance-Akt innerhalb der Gastronomieszene gar nicht so einfach zu erreichen ist, trägt das Einhalten fester Arbeitszeiten zum Gleichgewicht von Privatem und Beruflichen bei und ermöglicht regenerative Erholungsphasen. Da das Leben jedoch nicht einzig und allein aus Arbeit und Erholung besteht, sondern auch soziale Kontakte eine immense Rolle spielen, begünstigen unsere Öffnungszeiten es auch am Wochenende genügend Zeit für Familie, Freunde sowie diverse Freizeitbeschäftigungen zu finden und somit einen Schritt in Richtung besserer Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit zu gehen.

Unsere Unternehmenskultur spiegelt sich dabei nicht nur in der Arbeitsweise und dem etwas anderen Führungsstil, sondern auch im Krisenmanagement wider. Das hat sich insbesondere während der anhaltenden Corona-Krise der letzten Jahre stets unter Beweis gestellt. Dabei konnten wir nicht nur unser Konzept agil an die vorherrschende Situation anpassen, sondern unseren Angestellten trotz Kurzarbeit Lohnfortzahlungen in voller Höhe gewährleisten. Nachdem wir bislang jede Krise erfolgreich bewältigen konnten, bleiben wir gespannt welche positiven Aussichten und Möglichkeiten die Zukunft der Gastronomie bereithält. Eins steht fest: Wir freuen uns auch weiterhin mit unserem eingespielten Team neue aromentiefe Genusserlebnisse und kulinarische Eigenproduktionen aus dem Hause ZweiSinn zu kreieren, die unsere Gäste in einem lockeren und entspannten Ambiente genießen.

Obwohl wir stolz darauf sind, dass sich das ZweiSinn mit seinem bewährten Konzept seit mittlerweile sechs Jahren in die Liste der Michelin Sternerestaurants eingereiht hat, gehören wir unserer Auffassung nach zumindest von der Mentalität her noch zu den jungen Wilden der Spitzengastronomie. Denn uns ist es wichtig immer am Puls der Zeit zu bleiben, ohne jedem Trend hinterherzujagen und allem voran unseren Beruf mit viel Herzblut, Disziplin und Leidenschaft auszuüben, andernfalls würde der Geschmack darunter leiden. Gerade deswegen freuen wir uns umso mehr, mit den vielen jungen sowie erfahrenen Persönlichkeiten in unserem dynamischen Team Erlebnisse auf den Tellern unserer Gäste zu schaffen, die nicht nur spektakulär aussehen, sondern auch die Kochkünste unseres vielfältigen Teams widerspiegeln. Wenn auch du Lust hast Teil eines Ortes zu sein, an dem den Gästen im Rahmen eines 6-gängigen Dinners ein intensives Geschmackserlebnis geboten wird und du genussvolle a-la-carte Gerichte für unser Bistro kreieren möchtest, dann melde dich bei uns. Wir sind stets offen für neue Talente, die unsere Passion teilen!

Mit einem Blick auf unsere Karriere-Seite bist du immer auf dem aktuellen Stand, wenn es um neue Jobangebote geht. Oder folge unserem LinkedIn Profil, um zukünftig keine Jobangebote und Behind The Scenes Eindrücke zu verpassen.

Bis bald,

Dein ZweiSinn Team

Copyright 2022 Impressum Datenschutz Cookie Richtlinie Telefon: +49 (0) 911. 923 00 823 reservierung@meierszweisinn.de
🇺🇸